Seit kurzem ist die neue digitale Strategie des Steinzeitparks Dithmarschen auch auf der Homepage der Einrichtung unter www.steinzeitpark-dithmarschen.de (Rubrik „Service und Kontakt“ / „Unsere digitale Strategie“) zu finden.

Hier zum Download finden Sie ebenfalls diese neue Strategie, die im Rahmen eines Sonderprogrammes zur „Digitalisierung in Kultureinrichtungen“ des Landes Schleswig-Holstein über die Landesbibliothek Schleswig-Holstein, Kiel, erarbeitet werden konnte.

„Mit dieser Strategie zur Digitalisierung möchten wir eine Arbeitsgrundlage für die zukünftige systematische Anwendung moderner Medien in unserer Einrichtung bereitstellen, zugleich aber auch die erweiterten Möglichkeiten digitaler Medien für unsere Bildungs- und Vermittlungsarbeit nutzen“, sagt Dr. Rüdiger Kelm, Geschäftsführer der AÖZA gGmbH. Bei der Erarbeitung der neuen digitalen Strategie war Ulrike Kroll aus Albersdorf als Social Media Managerin federführend; gemeinsam mit Matthias Wetzels vom Förderverein AÖZA e. V. konnte sie in den vergangenen Monaten die Homepage des Steinzeitparks sowie die Social Media-Kommunikation des Steinzeitparks auf Facebook, Instagram, Twitter und seit neuestem auch auf Tik Tok entwickeln und betreuen.

„Mit diesen neuen Informations-Angeboten wollen wir neue Zielgruppen wie Jugendliche und junge Erwachsene erreichen, aber auch unseren traditionellen Besuchern wie Schulklassen z. B. mit Online-Live-Führungen im Museum ein neues pädagogisches Format bieten“, erläutert Ulrike Kroll. Zusammen mit Schulen aus der Region wird dazu aktuell ein neues Programm erarbeitet und in der Praxis getestet. Dies ist gerade in der Corona-Zeit, wo kein Schulunterricht an außerschulischen Lernorten stattfinden darf, von großer Bedeutung sowohl für die Kultureinrichtungen als auch für die Schulen.

 

Nutzen Sie gerne einmal unsere verschiedenen Medienkanäle und probieren Sie aus wie die „Steinzeit digital wird“!