In der Zeit vom 18. 9. bis 22. 9. 2020 wird in der mittelsteinzeitlichen Siedlung
im Steinzeitpark Dithmarschen unter Anleitung des Steinzeitjägers Werner Pfeifer
mit Hilfe mehrerer archäologisch und handwerklich versierter Experten ein
steinzeitliches Boot aus Rohhäuten auf einem Holzgerüst gebaut.

In dieser Zeit soll die Rohhaut fertig genäht und am Ende über den Bootsrahmen
gespannt werden. Am Rahmen müssen die Verschnürungen neu festgezurrt, Stringer und
Sitzbänke geschlagen und eingebaut sowie 10 hölzerne Paddel geschnitzt werden.
Wenn alle Arbeiten abgeschlossen sind, dann ist ein praktischer Einsatz des Bootes
als Experiment im kommenden Jahr geplant, zuerst auf der Ostsee und dann ggf. auch
auf der Nordsee.

Das Boot wird nach dem Vorbild altsteinzeitlicher Hautboote vom Ende der Eiszeit
gebaut, wie sie in ähnlicher Form bis heute z. B. von den Inuit im Nordatlantik
bekannt sind.

Während der Öffnungszeiten des Steinzeitparks (Di – So 11 – 17 Uhr) kann der
Arbeitsgruppe über die Schulter geschaut werden.

Herzlich willkommen!