Auch über Pfingsten bietet der Steinzeitpark Dithmarschen in Albersdorf wieder mehrere Veranstaltungen an:

So gibt es am Pfingstsonntag (31. 5. 2020) von 13 – 17 Uhr eine Vorführaktion zum Thema „Feuerstein bearbeiten“ ,

am Pfingstmontag (1. 6. 2020), findet dann von 13 – 17 Uhr die Vorführaktion „Töpfern wie in der Steinzeit“ statt (s. beil. Foto mit einem typischen „Trichterbecher“ aus der Bauernsteinzeit!).

Außerdem ist an jedem Tag vom Samstag bis zum Montag jeweils während der Öffnungszeiten von 11 – 17 Uhr auch der Steinzeitjäger im Steinzeitdorf mit seinen Vorführ- und Mitmachstationen anzutreffen.

Des weiteren ist das Museum für Archäologie und Ökologie Dithmarschen (am Albersdorfer Bahnhof) am Pfingstwochenende von Samstag bis Montag von 11 – 17 Uhr geöffnet und präsentiert die originalen Funde und Schätze aus der ältesten Geschichte unserer Region.

In Zusammenarbeit mit der Naturpädagogin Suzanne Douglas (Pahlen) gibt es am Pfingstsamstag außerdem folgende geführte Wanderung:

Am 30.05.2020, von 13-14.30 Uhr: „Von Viehdieben und Wegelagerern“ geht es entlang eines Teilstückes des Ochsenpfades.
Dieser verband Jütland mit Altona, wo es im Mittelalter und später den größten Viehmarkt gab.

Die Überfälle war ebenso zahlreich wie die Goldstücke der reichen Bauern, die ihre Ochsen verkauft hatten.

Treffpunkt vor dem Kassengebäude am AÖZA Steinzeitpark. Gebühr € 6,00 / Person.
Wegen „Corona“ wird die Teilnehmerzahl auf 8 Personen beschränkt. Um Anmeldung unter 0162-8634331 wird daher gebeten.

Vielen Dank für Ihr Interesse und herzlich willkommen „in der Steinzeit“!